Wald, See und schönste Ausblicke – mit dem Schwäbischen Albverein Öhringen on Tour

(Foto: privat)
Bei Bilderbuchwetter und 25° startete die Oktoberwanderung des SAV Öhringen am vergangenen Sonntag am Wahrzeichen von Buchhorn, dem 38,5m hohen Wasserturm.

Der Weg führte die 20-köpfige Wandergruppe durch den Gleichener Wald am Buchhorner See vorbei über die Seewiesen zu den Weinbergen, hoch über dem Brettachtal gelegen.

Beeindruckend war der wunderschöne weite Blick auf die Löwensteiner Berge, Burg Maienfels und die Ausläufer des Heilbronner Landes.

Über einen steilen Abstieg von 70 Meter geleitete Wanderführer Udo Schubert die Gruppe vom Panaromaweg dann entlang der Weinberge durch die Geddelsbacher und Adolzfurter Hälden bis kurz vor Stöckig, wo der Ausblick über das sonnige östliche Heilbronner Land und bis zum Katzenbuckel im Odenwald faszinierte.

Nach einer Rast im erfrischend kühlen Schatten des Waldrandes ging es dann langsam und still den steilen Anstieg der „Roten Steige“ hinauf in den Buchenhau, der den Wanderfreunden nochmals einiges abverlangte.

Durch den herbstlichen Blätterwald verlief die letzte Etappe entspannt zurück zum Buchhorner See, an dem die fröhliche Wanderung nach 9 km mit einer Abschlusseinkehr im Gasthof Seeklause einen leckeren und gemütlichen Ausklang fand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.