Auf den Spuren des Götz.

TSV Turnabteilung
Die Turn-Abteilung vom TSV Ohrnberg begab sich am 1.Nov. zur alljährlichen Herbstwanderung auf geschichtsträchtigen Boden durch das Horrenbachtal. Startpunkt war die Stauferburg in Krautheim wo im Jahre 1516 Gesichte geschrieben - besser gesagt: gesprochen wurde. Der Ritter mit der eisernen Faust, Götz von Berlichingen, sorgte dafür, als er unten an der Jagst stehend sein Weltbekanntes Götz - Zitat dem Mainzer Amtmann hinauf auf die Stauferburg zurief. Ein Gedenkstein am Originalschauplatz erinnert an diese Begebenheit. Mit dem überschreiten der Jagstbrücke, begibt sich der Wanderer von Baden nach Württemberg denn die Jagst war früher an dieser stelle gleichzeitig auch ehemalige Landesgrenze. Die Einheimischen wissen aus jener Zeit noch allerlei ,,Geschidlich"z u erzählen. Wer aufmerksam zuhört, wird dies auch heute noch am Dialekt erkennen können. Jetzt ging es über Altkrautheim am schönen Waldrand entlang nach überqueren einer Klinge und der Jagst wanderten wir weiter durch das schöne Horrenbachtal und zum gleichnamigen Ort, wo wir schon zu Kaffee und Kuchen erwartet wurden. Frisch gestärkt gings Bergauf weiter zu einem Höhenweg nach Krautheim, wo wir im Gasthaus Kronen den schönen Wandertag ausklingen liesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.