Albvereinssenioren wanderten

Die Albvereins-Seniorengruppe auf dem Waldweg, am Beginn des Rüblinger Bachs.
Am 4. Donnertag im November trafen sich die Seniorinnen und Senioren, der Ortsgruppe Untersteinbach des Schwäbischen Albvereins, in Eschental.
Die beiden Wanderführer, Hannelore Herrmann und Manfred Bender, führten die Gruppe auf 409 Meter Höhe zu einem schönen Aussichtspunkt. Leider war die Sicht wegen Nebel eingeschränkt. Die Wanderführerin erklärte hier die wechselvolle Geschichte der Ortschaft Eschental. Auf der Kupferzeller Ebene pfiff der Wind und auf raschelnden Waldwegen ging es zum Rüblinger Bach, der sehr wenig Wasser führte. Diesem Schluchtenweg folgten die Wanderer Talabwärts. Bevor es wieder aufwärts hoch ging, wurde eine kurze Pause eingelegt. Auf einem, mit Laub bedeckten Waldweg, entlang dem Eschentaler Bach, wanderte die Gruppe, mit moderatem Anstieg, zurück zum Ausgangspunkt. In der Günzburg war, nach den aktuellen Corona-Regeln, der gemütliche Abschluss.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.