Peter´s Saure Nierle

Ich bevorzuge die Rindernieren aber das ist, wie immer im Leben so oft, Geschmacksache.
Rezept für 2 Personen

Zutaten:

400 g Rinder- und/oder Schweinenieren
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Butterfett
0,1 L Wein (vorzugsweise Lemberger oder TL)
0,1 L Schwarzbier
300 ml Fleischbrühe
1 EL Mehl
1 EL Tomatenmark
1 EL süßer Senf
Pfeffer, Salz
½ EL Balsamico-Essig
2 EL weißer Portwein, so man hat,
1 Nelke
1 gehäufter EL Aprikosenmarmelade

Zubereitung

1 EL Butterfett in die Pfanne geben, Zwiebel würfeln, Knoblauch in Scheibchen schneiden und bei geringer Hitze glasig dünsten und aus der Pfanne nehmen. Hat man Schweinenieren, so empfiehlt es sich, diese vor der Zubereitung 20 Minuten zu Wässern. Anschließend die Nieren mit Küchenkrepp abtrocknen und die hellen Kanäle in den Nieren entfernen. Die Nierenteile in kleine mundgerechte Würfel schneiden, salzen und pfeffern. 1 EL Butterfett in die Pfanne geben, die Nieren salzen und pfeffern und in der heißen Pfanne bei mittlerer Hitze unter wiederholtem Wenden bzw. Umrühren von allen Seiten anbraten. Wenn die sich bildende Flüssigkeit nahezu verdampft ist, das Tomatenmark und den Süßen Senf in die Pfanne geben und die Nieren mit dem Mehl bestäuben. Etwa eine Minute braten lassen und dann die Nieren mit dem Kochlöffel umrühren. Nun den Wein zugießen und unter Rühren damit eine sämige Soße bilden. Anschließend das ganze mit der Fleischbrühe auffüllen, den gehäuften EL Aprikosenmarmelade, die Nelke und den Portweinzugeben und zugedeckt 45 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei verdunstete Flüssigkeit mit Wasser auffüllen. Zum Schluss das Schwarzbier zu den Nieren geben und die Soße mit Salz, Pfeffer und – je nach Geschmack – eventuell ganz vorsichtig noch mit weiterem Balsamico-Essig und einem Schuss süßer Sahne abschmecken.

Dazu passen Bratkartoffeln, Kartoffelpüree oder Spätzle ganz hervorragend.


Info:

Wein und Bier in einem Gericht? Diese beiden Getränke widersprechen sich beim Abschmecken keineswegs, im Gegenteil. Erst das Bier macht die Soße richtig rund. Guten Appetit!
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.