Gebetssäule auf dem Marktplatz - Christen laden ein zum Gebet!

Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind eingeladen, sich ab Samstag, 8. Januar am Gebet zu beteiligen und einen Gebetswunsch auf einer Gebetskarte in den Gebetsbriefkasten auf dem Marktplatz Brackenheim einzuwerfen.
Brackenheim: Marktplatz | Die Evangelischen Kirchengemeinden Brackenheim, Botenheim, Cleebronn, Dürrenzimmern und Meimsheim beteiligen sich zusammen mit den Apis (Ev. Gemeinschaft Brackenheim), der baptistischen und methodistischen Gemeinde an der diesjährigen Internationalen 176. Gebetswoche der Evangelischen Allianz (EAD) vom 9. bis zum 16. Januar 2022. Im Mittelpunkt stehen Texte zum Thema: „Sabbat – Leben nach Gottes Rhythmus“. Beginn ist in der Regel um 19.30 Uhr in den verschiedenen Kirchen und Gemeinschaftshäusern. Schwerpunkt der Treffen ist das Gebet miteinander und füreinander sowie die Fürbitte für bedrängte Christen weltweit.

Der Gebetsbriefkasten auf dem Marktplatz Brackenheim
Dieses Jahr wird die Gebetswoche erstmals ergänzt mit der Gebetssäule (ausgeliehen vom Forum neue Wege) auf dem Marktplatz. Hier können sich alle Interessierte in etlichen Einkaufsläden der Stadt eine Gebets-Karte abholen und einen Gebetswunsch notieren. Die Karten in der Gebetssäule werden jeden Abend abgeholt. Die Gebetswünsche werden mit in den Gebetsveranstaltungen aufgenommen. Natürlich kann man die Karten auch anonym abgeben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.brackenheim.die-apis.de, Pfr. Ulrich Hörrmann, 07135-3233, Email anklicken bzw. Diakon Jochen Baral, 0177-5427409, Email anklicken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.