Vortrag „Die Kunst des Vergebens“ in der voll besetzten Kirche Brackenheim

Brackenheim: Evangelische Jakobus-Stadtkirche |

Der Themenabend in Brackenheim mit Dr. Beate Weingardt und dem Projektchor sprach die Zuhörer an.

Am Sonntag, 24. Februar 2019 referierte um 19.30 Uhr Frau Dr. theol., Diplompsychologin Beate M. Weingardt in der Brackenheimer Stadtkirche zum Thema „Die Kunst des Vergebens“. Knapp 500 Zuhörer füllten die Kirche, es mussten sogar noch Stühle nachgestellt werden.
„Das Schwerste im Leben ist die Vergebung. Da Verletzt werden zum Leben dazu gehört und Wertschätzung und Liebe immer mehr abnehmen, ist es eine große Kunst, anderen zu vergeben. Wenn ich vergebe, tue ich das zuerst für mich, damit ich anderen nichts mehr „nachtragen“ muss und so befreit weitergehen kann“, so Dr. Beate Weingardt, die durch die Veröffentlichung zahlreicher Bücher bekannt ist. Sie ist promovierte Theologin, psychologische Beraterin und lebt und arbeitet in Tübingen.
Der Abend wurde umrahmt mit modernen christlichen Liedern aus dem neuen Liederbuch „Wo wir dich loben PLUS“ durch den 70 köpfigen Projektchor und einer Band mit Reinhard Rieger (Saxofon), Markus Hagen (Bass), Markus Bosler (Schlagzeug) und Gabriele Bender (E-Piano und musikalische Leitung).
Die Veranstalter, nämlich die Evang. Kirchengemeinde Brackenheim in Kooperation mit den Kirchengemeinden Botenheim, Dürrenzimmern und Meimsheim sowie den Apis, die Evangelische Gemeinschaft Brackenheim, waren sehr zufrieden über den gelungen Themenabend und überlegen, auch in Zukunft weitere solche Themenabende durchzuführen.

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.