ÖDP Antrag für ein 1000x1000 Dächer-Photovoltaik-Förderprogramm knapp gescheitert – Kreistag verabschiedet Haushalt für 2021 in Neckarwestheim

ÖDP-Kreisrat Klaus Ries-Müller (Bad Rappenau) bei der Haushaltsrede: Die kritischen Klimakipppunkte wurden anschaulich mittels einer Wippe dargestellt, die zum Ende der Redezeit kippte.
„In Deutschland haben über 90% der Dächer keine Photovoltaikanlage“, so Klaus Ries-Müller, Kreisrat der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP).
Deshalb hatte die ÖDP eine Förderung von je 1000.- Euro für die Installation einer Photovoltaikanlage für zunächst 1000 Dächer vorgeschlagen.
Die 27 Pro-Stimmen reichten dann aber nicht für eine Umsetzung.
Klaus Ries-Müller zeigte anhand der Parallelen zwischen Corona- und Klimakrise, dass besonders bei der Klimakrise vehementes und kurzfristiges Handeln notwendig sei. Sonst bestehe die Gefahr, eines nicht mehr zu stoppenden Temperaturanstiegs, sobald kritische Klimakipp-Punkte überschritten werden.

„Man muss handeln bevor die Sache eskaliert,“ ist sich Klaus Ries-Müller sicher.
„Das ist wie bei einer Wippe: Zunächst passiert lange wenig, aber irgendwann ist der Kipppunkt überschritten, dann sind die Folgen für Generationen unumkehrbar.“
Anschaulich wurde dies mit einer aufgebauten Wippe dargestellt, die am Ende der Rede kippte.
Rede anschauen unter: www.youtu.be/NlsXSKLEh0w 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.