Schachspieler auf dem zweiten Platz

Luca Weidner, Colin Gommel, Adrian Donath und Johannes Nied von der Freien Schule Anne-Sophie.
Künzelsau: Freie Schule Anne-Sophie |

Die Schulmannschaft der Freien Schule Anne-Sophie schaffte überraschend im Regionalwettbewerb als Sieger den Sprung zu den württembergischen Schulschach-Meisterschaften. Bei den Finalwettkämpfen in Ilsfeld erweiterten die vier Jungs Ihre Erfahrungen bei großen Meisterschaften.

Leider gab es im Spiel gegen den späteren Sieger, dem Diasporahaus Bietenhausen bei Pfullingen eine klare 4:12-Niederlage. Die Motivation und die Begeisterung blieben bei den vier Jungs in der jüngsten Altersklasse erhalten und am Schluss wurde der Pokal für den zweiten Platz erreicht.
Für die Freie Schule Anne-Sophie spielten wie schon beim Regionalwettbewerb Colin Gommel, Johannes Nied, Luca Weidner und Adrian Donath. Die Mannschaft wurde von der Lernhausassistentin Ulrike Scribiac begleitet, die sich über die gute Kooperation mit dem Schachclub Öhringen sehr freute.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.