Bundesfinale und Deutsche Meisterschaft im Rope Skipping

Robin Kemnitz hat sich im Rope Skipping für die Weltmeisterschaft in Shanghai qualifiziert.
Am Wochenende vom 14. und 15. April fanden das Bundesfinale im Rope Skipping und die Deutschen Meisterschaften in Neuss (Düsseldorf) statt.
Am Samstag traten beim Bundesfinale Lilly Mulack, Andrea Kress und Janina Bayh in vier Disziplinen gegen Konkurrenz aus ganz Deutschland an. In 30 Sekunden und 180 Sekunden Speed, sowie 30 Sekunden Double Under wurden Schnelligkeit und Ausdauer auf die Probe gestellt. Hier zeigten Andrea mit 80 Speed in 30 Sekunden und Lilly mit 79 Double Under sehr gute Leistungen. Beim anschließenden Freestyle konnte Janina mit einer sehr guten Kür überzeugen. Viel Applaus erhielten auch die beiden anderen Springerinnen.
Am Ende erreichte Andrea Kress den 17. Platz und Lilly Mulack den 6. Platz im sehr großen Starterfeld der Altersklasse 2 mit mehr als 50 Springerinnen. Janina Bayh konnte sich den 11. Platz in der Altersklasse 1 sichern.
Am zweiten Tag des Wettkampfwochenendes startete Robin Kemnitz bei den Deutschen Meisterschaften. Hier mussten sich die Teilnehmer nur in drei Disziplinen messen, da bei der Deutschen Meisterschaft keine Double Under gesprungen werden. Robin zeigte mit 78 Speed in 30 Sekunden und 350 Speed in 3 Minuten gute Leistungen. Im Freestyle konnte er aber seine persönliche Bestleistung leider nicht übertreffen.
Robin erreichte im sehr guten Starterfeld der Altersklasse 1 den 6. Platz und hat sich somit für das Open Tournament im Overall im Rahmen der Rope Skipping Weltmeisterschaft in Shanghai qualifiziert.
Ein großes Dankeschön geht auch an unsere Kampfrichter Katrin Ziegler und Robin Kemnitz, die den ganzen Tag für uns am Kampfrichtertisch saßen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.