Die SRG Künzelsau freut sich über 3 neue Schiedsrichter

Die SR-Neulinge der SRG Künzelsau zusammen mit den Lehrgangsleitern und Lehrwart Sebastian Schühl
Ende Februar startete der bezirksweite Schiedsrichter-Neulingslehrgang mit der Mindestteilnehmerzahl von 12 Teilnehmern im Sportheim in Hohebach – eine Koproduktion der Schiedsrichtergruppen Künzelsau und Bad Mergentheim.

Nach insgesamt 7 Abenden intensiver Arbeit und der Prüfung war es geschafft, und die Schiedsrichtergruppe Künzelsau hat nun drei neue Schiedsrichter: Henry Egner, Tobias Schmieg (beide TSV Hohebach) und Philipp Hofmann (SSV Gaisbach). In den ersten Spielen werden sie von erfahrenen Schiedsrichter-Kollegen unterstützt.

Ein besonderer Dank gilt Lehrwart Sebastian Schühl, der den Anwärtern das Regelwerk hervorragend beigebracht hat. Neu dabei war, dass die Teilnehmer im Rahmen der Pilotprojekts „DFB Online Lernen“ die ganzen Unterrichtsmaterialien zuhause am PC bearbeiten konnten, was eine deutliche Verbesserung der Unterrichtsqualität darstellte.

Der Dank gilt auch allen Vereinsverantwortlichen, die sich im Rahmen der Schiedsrichter-Werbung engagiert haben und auch dem TSV Hohebach für die Bereitstellung des Sportheims. Gerade die Gewinnung, aber auch die Erhaltung von Schiedsrichtern, gestaltet sich sehr schwierig und wird künftig wohl das wichtigste Aufgabenfeld für die Schiedsrichtergruppen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.