SRG Künzelsau ehrt langjährige Schiedsrichter

Ehrungen des Württembergischen Fußballverbands
„Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.“ (Matthias Claudius)
Dieses Vertrauen muss sich ein Schiedsrichter Sonntag für Sonntag erarbeiten. Und das ist nicht immer leicht. Nicht wenige Schiedsrichter gehen aber gerade deshalb ihrem Hobby seit vielen Jahren nach.
Schiedsrichterobmann Mario Kuhn, Bezirksvorsitzende Ralf Bantel und Ehrenobmann Wilfried Schmidt nahmen die Ehrungen der anwesenden Schiedsrichter im Rahmen der Schiedsrichter-Jahresfeier am 13.10.2018 in der Kelter in Belsenberg vor.

Für langjährige Schiedsrichtertätigkeit erhalten folgende Schiedsrichterkameraden die SR-Ehrennadel des WFV:
• Andreas Kotschik, VfR Gommersdorf (15 Jahre, Bronze)
• Uwe Trautmann (15 Jahre, Bronze)
• Marcel Beck, SV Sindelbachtal (20 Jahre, Silber)
• Tobias Rudolph, SC Amrichshausen (20 Jahre, Silber)
• Joachim Schneider, TSV Hohebach (20 Jahre, Silber)

Zudem wurden Thomas Fischer (VfR Gommersdorf), David Stahl (DJK-TSV Bieringen) und Thomas Stutz (TSV Dörzbach) für 500 geleitete Spiele geehrt. 750 Spiele haben Hasan Kozak (SC Ingelfingen) und Manfred Kuhn (SV Rengershausen) geleitet. Karl Ruck (TSV Hohebach) bringt es auf 1.250 geleitete Spiele und Reinhold Beck (SV Sindelbachtal) gar auf 2.250 Spielleitungen.

Michael Schellmann (SV Westernhausen) wurde für sein langjähriges Wirken im SR-Ausschuss mit der silbernen Verbandsehrennadel des WFV geehrt. Andreas Zürn (VfR Gommersdorf) erhielt die SRG-Ehrenurkunde in Bronze, nachdem er nunmehr seit 10 Jahren im Ausschuss der SRG tätig ist. Für dieses jährelange Engagement sagt die SRG Künzelsau Danke.

Für seinen Aufstieg in die Landesliga erhält Nicolas Ott die goldene Pfeife. Die Auszeichnung ist gleichzeitig auch Verpflichtung. Die SRG wünscht weiterhin viel Erfolg in der Landesliga.

Ehrungen der Schiedsrichtergruppe Künzelsau:
Die langjährigen Schiedsrichter sind für die SRG der Garant für Kontinuität, die in unserer Zeit alles andere als selbstverständlich ist. Auf diese Schiedsrichter ist immer Verlass, und darum sagt die SRG in besonderer Weise Dankeschön. Im einzelnen sind dies:
• Willy Küstner, TG Forchtenberg (35 Jahre)
• Christos Barbas, FV Künzelsau (40 Jahre)
• Hartmut Megerle, TSV Niedernhall (40 Jahre)
• Horst Krissmer, FC Phönix Nagelsberg (45 Jahre)
• Hubert Schirmer, SC Amrichshausen (45 Jahre)
• Georg Honz, FV Künzelsau (50 Jahre)
Für die Schiedsrichter, die bei der Jahresfeier nicht da sein konnten, wird die Ehrung im Rahmen einer Schiedsrichterschulung nachgeholt.

Wir gratulieren allen sehr herzlich und danken euch für die jahrelange Treue.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.