Der Erhalt des Öhringer Weygang-Museums liegt dessen Förderverein sehr am Herzen

28 Mitglieder konnte der Vorstand des Fördervereins Weygang-Museum Öhringen e.V. am Samstag, 21. April 2018 zu seiner Jahresmitgliederversammlung im Foyer des Museums in der Karlsvorstadt begrüßen.
In seinem Jahresbericht über das zurückliegende Vereinsjahr ließ der 1. Vorsitzende, Frank Stransky, die vielfältigen Aktivitäten des Fördervereins Revue passieren.
Im Herbst 2017 konnte der Verein sein 20-jähriges Jubiläum feiern. Auch daran wurde im Jahresrückblick mit einigen Bildern erinnert.
Im Anschluss stellte Schatzmeisterin Rosina Weiss den soliden Kassenbestand vor.
Die Kassenprüfer Günter Hornung und Lore Denz bescheinigten daraufhin eine einwandfreie Buchführung. Die anwesenden Mitglieder würdigten dies, indem sie dem gesamten Vorstand, auf Antrag von Kurt Schreiner, einstimmig die Entlastung erteilten.
Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung brachten die Teilnehmer dann auch sehr deutlich ihre Sorge um den weiteren Erhalt und die Zukunft des Weygang-Museums zum Ausdruck.
Nachdem der Gemeinderat im Oktober 2017 die Stadtverwaltung beauftragt hatte, den „Einstieg aus dem Ausstieg der Weygang-Stiftung“ zu überprüfen, sorgt dieses laufende Prüfungsverfahren nach wie vor für Verunsicherung und Sorge um den weiteren Erhalt des Weygang-Museums. Die Mitglieder des Fördervereins waren sich darin einig, dass das Weygang-Museum - und damit das Erbe der Stifter August und Thekla Weygang - unbedingt in Öhringen erhalten werden muss.
Im Dialog mit der Museumsleitung, der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat will sich der Förderverein für ein zukunftsfähiges Konzept zur Erhaltung des Weygang-Museums in Öhringen einsetzen.
Liegt auch Ihnen der Erhalt des Öhringer Weygang-Museums am Herzen? Der Förderverein freut sich auf jedes neue Mitglied und jede Unterstützung.
Kontaktadresse: Frank Stransky, E-Mail: fam.stransky@t-online.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.