Gute Nachbarschaft ist beste Prävention gegen Kriminalität

Foto/Text: Ulrich Hald, DRK Hohenlohe e.V.
Öhringen: DRK Rettungswache | „Im Alter sicher Leben“ war das Motto des 5. Sommerseniorentag in der Rettungswache Öhringen des DRK Hohenlohe im August. Die über 20 anwesenden Gäste erhielten sehr viele hilfreiche Informationen zum Schutz vor Kriminalität von Jörg Hachenberg, Erster Kriminalhauptkommissar der Polizeidirektion Heilbronn und Geschäftsführer vom Verein „Sicher im Hohenlohekreis e.V.. Er gab den anwesenden SeniorInnen viele wichtige Tipps wie man sich vor den Gefahren wie Telefonbetrug, falsche Polizeibeamte, Enkeltrick, Gewinnversprechen, Einbruch usw. schützen kann und sich verhalten soll. Ein sehr guter Schutz ist eine gute Nachbarschaft und gute Kommunikation untereinander. Beim Zahlungsverkehr am Bankautomat sollte immer auf genügend Abstand von Person zu Person geachtet werden. Hachenberg gab auch den Rat, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und genau hinzuschauen wenn man etwas unterschreibt.  Wohnungstüren können mit einem Sicherheitsbügel so gesichert werden, dass man die Türe einen Spalt öffnen kann, um sich auszutauschen. Er informierte über viele neue technische Möglichkeiten (Sprechanlagen mit Kamera, Sicherheitsschlösser, Türspion, usw.), die leicht nachgerüstet werden können und wofür es auch teilweise staatliche Hilfen über eine KFW-Förderung für bis zu 20 % der Kosten gibt. Der Nachmittag des Sommerseniorentages verlief im Anschluss nicht mehr ganz so ernst. Bei entspannender Bewegung und Gymnastik mit der DRK Übungsleiterin Marianne Steinle kamen alle Gelenke, Muskeln und auch die Gehirnzellen auf ihre Kosten. Das gemütliche Beisammensein mit Musik und Gesang bei Kaffee und Kuchen durfte natürlich nicht fehlen, so dass es wieder mal ein schöner  Seniorentag war.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.