Ausbildung: Motorsägenarbeit

Markierung der Schnittstellen
Pfedelbach: THW-Gelände | Der Umgang mit Motorsägen muss gut ausgebildet sein. Drei Helfer des THW Ortsverbands Pfedelbach haben am 25. und 26. Januar 2019 an der Ausbildung „Grundlagen der Motorsägenarbeit“ teilgenommen.

Die Wetterkapriolen der letzten Jahre stellen Einsatzkräfte vor neue Herausforderungen. Motorsägen kommen immer häufiger zum Einsatz. Vorraussetzung für die Nutzung dieser Geräte ist ein Motorsägenschein, der sich aus vier Ausbildungsmodulen zusammensetzt. Mindestens zwei Module müssen absolviert werden, um die Motorsäge im THW-Dienst einsetzen zu dürfen.

Den ersten Teil haben drei Helfer unseres Ortsverbands am 25. und 26. Januar 2019 absolviert. Die Außenstelle Eppingen des Forstamts im Landratsamts Heilbronn diente aus Ausbildungsort. Den Helfern wurde der richtige Umgang mit den Gerätschaften beigebracht, Standardschnitt-Techniken, Fällung von Schwachholz und Aufarbeiten von Brennholz standen auf dem Ausbildungsplan. Schwerpunkt bei dem rund 16-stündigen Lehrgang, wird auf die Unfallverhütungsvorschriften gelegt.

Der Motorsägen-Grundlehrgang A ist nach DGUV-I 214-059 anerkannt und kann daher auch von den THWlern im Privatbereich genutzt werden.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.