Ladungsbergung nach LKW Unfall

Hand in Hand wird das Holz aus dem Grünstreifen geborgen

Gegen neun Uhr wurde das Technische Hilfswerk (THW) Weinsberg alarmiert um die Kameraden des THW Heilbronn bei der Bergung des Ladeguts zu unterstützen.

Ein mit Holzlatten beladener LKW sorgte am Dienstagmorgen für große Schwierigkeiten auf der Autobahn A81 in Fahrtrichtung Stuttgart, Höhe Abstatt. Vermutlich erfasste eine starke Windböe den Anhänger, der folglich ins Schaukeln geriet und dadurch umstürzte. Der Anhänger kam auf dem Seitenstreifen zum Liegen. Die Ladung verstreute sich auf einer Länge von 200 Metern. Den Entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen wurden die Holzlatten aus dem Grünstreifen geborgen. Mit Hilfe eines Radladers wurden dann die Holzlatten auf den Kipper und Tieflader des THW Heilbronn verladen. Im Laufe des Einsatzes wurde dann auch der Kipper aus Weinsberg nachalarmiert, da es doch mehr Holz war als gedacht.

Nachdem alles auf den Fahrzeugen verladen und gesichert war, wurde die Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben, anschließend wurde dann das Ladegut in Richtung Stuttgart auf den Hof des Unternehmens verbracht. Der Einsatz endete für das THW Weinsberg gegen 15 Uhr.

Im Einsatz waren insgesamt 15 Helfer aus dem Ortsverbänden Weinsberg und Heilbronn , mit fünf Fahrzeugen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.