Mit der Familiengruppe ins Öltal

(Foto: Eberhard Bendel)
Zweiundzwanzig Wanderer starteten in Fahrgemeinschaften in Weinsberg zum Wanderparkplatz untere Ölmühle.
An der jungen Bottwar entlang, vorbei an den Fischzuchtbetrieben, schlängelte sich der Weg stetig bergauf zur oberen Ölmühle. Oberhalb der Gebäude der Fischzuchtanlage ging es jetzt ins Gewann Kohlhammer, und in einem Linksbogen zum Bräunersberg. Hier war jetzt der höchste Punkt der Tour erreicht. Weiter führte der Weg vorbei an einer Forsthütte aus dem Wald. Jetzt war es Zeit für ein Gruppenfoto und eine verdiente Vesperpause mit einem grandiosen Ausblick auf die Burgen des Bottwartals. Durch voll behangene Streuobstwiesen, vorbei an den Weinbergen, führte der Weg nun auf einem Wiesenweg durch das Prevorster Tal zurück zur unteren Ölmühle.
Dort lud ein Spiel- und Grillplatz die Kinder zum Spielen ein.
Eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung mit doch gutem Wetter und netten Wanderinnen und Wanderern ging nun zu Ende. Die Familiengruppe bewältigte die gut 8 km lange Strecke in knapp zwei Stunden. Der Wanderführer bedankte sich für das Kommen, trotz zahlreicher Terminüberschneidungen, und den schönen Zuspruch.
Ein Großteil der Wandergruppe ließ die Wanderung bei einem sehr leckeren Forellenessen im Biergarten der Oberen Ölmühle in schönster Umgebung ausklingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.