Wander Gabys Heilbronner Pflanzenwelt - Baldrian - Valeriana

Ergänzung vom 10. Juni 2018, nun ist der Baldrian überall im Heilbronner Wald zu finden und richtig aufgeblüht. Wer seine Aufmerksamkeit während der Wanderung auf die Nase lenkt, kann ihn riechen.
Heilbronn: Waldheide | Unterwegs wurden in den letzten Jahren viele Fotos gemacht und dann zu Hause mit Hilfe von Büchern und Internet die Pflanzen bestimmt. So können die Mitwanderer einiges über die Flora des Heilbronner Waldes und der näheren Umgebung erfahren.

D' Wander Gaby kennt die Standorte und geht auf ihren Wanderungen immer wieder daran vorbei, um mit den Teilnehmern die Pflanzen zu bestimmen und sie über die Wachstums- und Blühphase zu erkennen.
Die Bildunterschriften geben weitere Informationen.
Bei Interesse an Wanderungen: Wandern mit d'r Gaby un em Erich.

Bei der heutigen Gesundheitswanderung wurde festgestellt, dass der Baldrian auch früher dran ist als die Jahre zuvor. Die Blüten sind zwar noch nicht offen, aber er riecht schon intensiv.
Der lateinische Name "Valere" bedeutet "gesund sein". Deshalb findet man ihn wohl auch im Kräuterbuch. Dort wird die Wurzel verwendet und soll beruhigend und krampflösend wirken. WARNUNG: nicht in höheren Dosen oder über längere Zeit einnehmen.
Außerdem ist von so ziemlich allen Doldenblühern dringend abzuraten, da es leicht zu Verwechslungen kommen kann.
Der Baldrian wird Katzen- oder Hexenkraut genannt oder auch Mondwurzel.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.