Bad Rappenau: Gedicht

8 Bilder

November - und was soll daran gut sein? 4

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 08.11.2019 | 92 mal gelesen

Oft werden dem November solche Dinge nachgesagt wie: Novemberblues, graue Tage, schreckliches Wetter, Trübsal, unwirtlich und garstig und zum Davonlaufen.  Dabei kann man dem November doch vielleicht auch was Gutes nachsagen - der hat's "Wetter" wirklich drauf..... Und was bitte soll daran gut sein??? Einer, der diesem Wetter eine gute Seite abgewinnen konnte, hat dem November ein Gedicht...

1 Bild

Gedicht für die fleißigen Bienen und über den Wert des Honigs 7

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 15.08.2019 | 99 mal gelesen

Unermüdlich sind Bienen unterwegs und sammeln auf tausenden von Blüten Nektar und Pollen. Daraus produzieren sie Honig, der ihnen als Nahrung und Futtervorrat dient. Wenn die Bienen genügend Nektar finden, das Bienenvolk gut versorgt und dann noch Honig übrig ist, kommen auch wir Menschen in den Genuss dieser süßen Leckerei.   Aber was ist die Arbeit der Bienen wert und wie viel ein Glas Honig? Josef Guggenmos hat...

1 Bild

"Nein" schimpfte die Ringelnatter .......... 5

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 01.08.2019 | 130 mal gelesen

Der wunderschönen silbrig glänzenden Ringelnatter hat Joachim Ringelnatz ein Gedicht gewidmet: "Nein", schimpfte die Ringelnatter, "die Mode Von heutzutage, die wurmt mich zu Tode. Jetzt soll man täglich, sage und schreibe, Zweimal die Wäsche wechseln am Leibe, Und immer schlimmer wird's mit den Jahren. Es ist rein um aus der Haut zu fahren!" So schimpfte die Ringelnatter laut...

1 Bild

An langen Sommertagen - Gedicht 3

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 03.07.2019 | 103 mal gelesen

Ich mag Gedichte - und dieses finde ich für unseren wunderbaren Sommer besonders schön. An langen Sommertagen Wenn an den langen Sommertagen der Mohn so rot auf Feldern blüht, wenn Schwalben durch die Lüfte jagen und spät das Abendrot erglüht, an Tagen mit Gesumm der Bienen, wenn Blütenzauber der Lupinen in schönsten Farben mich betört, und eine zarte Vogelkehle mit einem Lied den Tag beschwört, strömt mir der...

2 Bilder

Schneckengedicht 7

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 20.06.2019 | 91 mal gelesen

Die Schnecken Tastend streckt sich ihr Gehörne Schwach nur ist das Augenlicht. Dennoch schon aus weiter Ferne Wittern sie ihr Leibgericht. Schleimig, säumig, aber stete Immer auf dem nächsten Pfad, Finden sie die Gartenbeete Mit dem schönsten Kopfsalat. Wilhelm Busch (Dichter 1832 - 1908) Es muss ja wirklich nicht immer der leckere und zarte Kopfsalat sein! Aber was Gutes zum Knabbern sei diesen sensiblen...

4 Bilder

Der Regenbogen - ein Gedicht 6

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 29.05.2019 | 199 mal gelesen

Gestern gegen Abend fing es plötzlich heftig zu regnen an.  Als ich aus dem einen Fenster schaute, sah ich, dass die Sonne am hellen Himmel scheint und als ich aus dem anderen Fenster schaute, sah ich eine dunkle Wolkenwand mit einem wunderschönen Regenbogen.  Dem Regenbogen sind viele Gedichte gewidmet - hier ist eines davon: Der Regenbogen Ein Regenbogen, komm und schau; rot und orange,  gelb, grün und...

1 Bild

Frühlingsgedicht - Gedicht über einen verblühten Löwenzahn 9

Sigrid Schlottke
Sigrid Schlottke | Bad Rappenau | am 29.04.2019 | 315 mal gelesen

Der federleichten Pusteblume wurde ein nettes Gedicht gewidmet.  Wunderbar, Da stand er da im Silberhaar. Aber eine Dame, Susanne war ihr Name,  Machte ihre Backen dick, Machte ihre Lippen spitz, Blies einmal, blies mit Macht, Blies ihm fort die ganze Pracht. Und er blieb am Platze, Zurück mit einer Glatze. Von Josef Guggenmos (deutscher Lyriker und Kinderbuchautor 1922-2003)