Kunst in der Lebenshilfe

Nun seht sie endlich in unserem Garten, unsere "Nana"
Künzelsau: Lebenshilfe Haus | Die Künstler der Gruppe Pro Kunst der Lebenshilfe haben sich mit Aniko Berreti getroffen, um eine Nana herzustellen.

Die Vorbereitungen haben mit der Herstellung der Pappmachés begonnen. Als nächsten Schritt hat uns Wulf Rothe ein Gerüst gebaut, um die Nana zu stabilisieren. Nun begann die eigentliche Arbeit. Das Gerüst musste mit Pappmachés ausgeformt werden. Mit Hingabe waren die Teilnehmer dabei, dieser Figur barocke Formen zu geben. Am Ergebnis kann man erkennen, mit wieviel Freude und Hingabe die Künstler diese Nana erschaffen haben.
Nach einer Trockenphase von 4 Wochen trafen sich die Kunstschaffenden erneut, um dem Projekt die typisch farbenfrohe Ausstrahlung einer Nana zu geben. Mit großer Begeisterung wurde die Skulptur gemeinsam angemalt.
Inzwischen steht sie, winterlich verpackt, im Garten der Lebenshilfe.
Teilnehmer:
Carmen Fernikorn, Christian Leiser, Dominik Stahl, Bernd Waldmann, Andi Belz, Tobias Janda, Michael Gruber und als Begleitung Resi Beekes und Marlies Carle.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.