Grünes Abitur in der Tasche – 11 bestandene Jägerprüfungen

11 glückliche Jagdscheinanwärter/innen konnten endlich am Samstag, den 24.07.2021 ihre Prüfungszeugnisse in den Händen halten. Zu Recht können die Jungjäger/innen stolz auf ihr „grünes Abitur“ sein. Kenntnisse über die heimischen Wildtierarten, den Natur- und Tierschutz, die Hege, über den wichtigsten Helfer des Jägers – den Jagdhund, die Behandlung des erlegten Wildes und das Erkennen von Wildkrankheiten, den Umgang und die sichere Handhabung der Jagdwaffen, das Jagdrecht sowie der Jagdbetrieb wurden über mehrere Monate erlernt.

Die Prüfungsvorsitzende Sabine Schäffer gratulierte zur bestandenen Jägerprüfung, war es doch bedingt durch die Pandemiemaßnahmen ein langer und harter Kurs. Kreisjägermeister Robert Volpp wies in seiner Ansprache auf die besondere Verantwortung hin, die auf die Jungjäger/innen nun zukommt. Das Lernen von und in der Natur - ihre Geschöpfe mit wachem Blick und Respekt zu sehen. Ausbildungsleiterin Kathrin Fröhlich bedankte sich vor allem bei den Ausbildern, die während den vergangenen Monaten mit Videokonferenzen und Online-Unterricht den Kurs erst möglich gemacht haben.

Auch in diesem Jahr wird die Kreisjägervereinigung Hohenlohe einen Vorbereitungskurs zur Jägerprüfung anbieten. Der Kurs wird in der Zeit von Oktober 2021 bis Mai 2022 stattfinden. Alle weiteren Informationen zum Jägerkurs erhalten Sie bei Herrn Manfred Ültzhöfer unter der E-Mail ueltzhoefer(at)t-online.de (Anmeldeschluss 31.08.2021).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.