CDU fordert mehr Wertschätzung für Landwirte

Gemeinderatsfraktion und Vorstand der CDU Öhringen-Zweiflingen tagten in gemeinsamer Sitzung, um aktuelle Themen im Stadtverband zu diskutieren. Zu Beginn berichtete CDU-Neumitglied Zied Chouk über Rassimus in der Gesellschaft. „Menschen mit Migrationshintergrund machen immer wieder die Erfahrung in alltäglichen Situationen aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt zu werden“ so Chouk. Der Fraktionsvorsitzende Roland Weissert betonte die Wichtigkeit bei Diskriminierung sofort zu reagieren und sich an verantwortliche Stellen zu wenden, um wirksam gegen Rassimus vorgehen zu können.

Als weiteres Schwerpunktthema berichteten Albrecht Rembold und Gerald Heinrich über Herausforderungen in der Landwirtschaft. Durch die Marktmacht des Lebensmittelhandels und zunehmender Wettbewerbsverzerrungen aufgrund unterschiedlicher internationaler Produktionsstandards geraten Landwirte wirtschaftlich unter Druck. „Ständig wechselnde politische Rahmenbedingungen und Anforderungen führen zu einem Mangel an Planungssicherheit“ so Rembold und Heinrich. Der Vorsitzende Thomas Gruber forderte mehr Wertschätzung für Landwirte in der Gesellschaft. „Zudem sollten landwirtschaftspolitische Entscheidungen faktenbasiert und frei von Ideologie getroffen werden.“

Verfasser: CDU Öhringen-Zweiflingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.