Hans Peter Schmitt

4 Bilder

Heilbronn und der Götz

Hans Peter Schmitt
Hans Peter Schmitt | Bad Friedrichshall | am 10.02.2021 | 182 mal gelesen

Heinrich von Kleist´s Ritterschauspiel „Das Käthchen von Heilbronn“ hat den Namen der Stadt durchaus bekannt gemacht. Das „Käthchen“ ist allerdings eine Fantasiefigur, die es im realen Heilbronner Leben nie gab und Kleist hat auch wohl nie Heilbronn besucht. Trotzdem macht die Stadt einen wahren Hype um das Käthchen. Das „Käthchen“ taucht bei öffentlichen Anlässen leibhaftig im Kostüm auf, Käthchen-Puppen, Käthchenpostkarten...

2 Bilder

Heilbronn´s wahre Lebensader

Hans Peter Schmitt
Hans Peter Schmitt | Bad Friedrichshall | am 08.02.2021 | 589 mal gelesen

Ich mag Heilbronn. Dort habe ich beruflich rund 12 Jahre gearbeitet und den Wandel einer grauen Stadt zu einem -  außerhalb von Coronazeiten - pulsierenden urbanen Zentrum miterlebt. Die obere Neckarstraße war meine liebste "Arbeitsstelle" in den Jahren 1980, 1982, 1985 und 1988 als ich hier auf und entlang des Neckars die ersten Heilbronner Neckarfeste organisieren durfte. Heute komme ich gerne hierher zurück und freue mich...

1 Bild

Das Lavendellabyrinth 4

Hans Peter Schmitt
Hans Peter Schmitt | Bad Friedrichshall | am 08.02.2021 | 336 mal gelesen

Was mich immer wieder aufs Neue fasziniert ist das Lavendellabyrinth im Bad Rappenauer Salinenpark. Die Symbolik ist faszinierend. Ein langer Weg (Beim Bad Rappenauer Labyrinth rund 400 Meter!) führt in den inneren Kreis des Labyrinths. Nur kurz ist der Weg aus ihm heraus. Man kann diesen Weg ins reale Leben übertragen: Der Mensch ist immer auf dem Weg und schleppt dabei seine Probleme mit sich herum. Gerade bei Problemen...

1 Bild

Ich bin glücklich . . .

Hans Peter Schmitt
Hans Peter Schmitt | Bad Friedrichshall | am 08.02.2020 | 116 mal gelesen

weil ich weitgehend gesund bin, weil ich in einer Zeit lebe, in der mir Krieg und Not fremd geblieben sind und in Geborgenheit aufwachsen durfte, weil ich einen Beruf ausüben durfte, der mich erfüllt und glücklich gemacht hat, weil ich mit einer Frau zusammen leben darf, die meine Schwächen geduldig erträgt, weil ich einen Sohn aufwachsen sah, der mit Freude und Erfolg sein Leben gestaltet, weil ich gute Nachbarn und...