Hänsel und Gretel oder das Echte Lungenkraut

Lungenkraut, jetzt ist Blütezeit
Artname: Echtes Lungenkraut, Pulmonaria officinalis
Familie: Raublattgewächse, Boraginaceae
Das Echte Lungenkraut heißt auch Hänsel und Gretel weil die Blüten ihre Farbe wechseln. Von Rosa ins Lila. Ich habe gelesen dass sich die Farbe nach der Bestäubung verändert. Somit wissen die Insekten welche der Blüten sie noch anfliegen müssen. Dieser Farbwechsel ist auf eine pH-Wertveränderung (Säureveränderung) im Zellsaft zurückzuführen.
Standort, Vorkommen: wächst in krautreichen Laub- und Buchenmischwäldern. Das Lungenkraut bevorzugt einen halbschattigen bis schattigen Standort. Der Boden sollte Humus- und nährstoffreich und nicht zu trocken sein.
Aussehen: Rau behaarte Pflanze. Grundständig gestielte, weißgefleckte, herzförmige Rosettenblätter. Die Blüten sind anfangs rot und wechseln ihre Farbe dann zu blau, nach der Bestäubung.
Was kann die Pflanze:
Hildegard von Bingen nannte die Pflanze Lungenwurz. Im Mittelalter wurde der Pflanze durch die Signaturlehre diese Wirksamkeit bei Lungenkrankheiten zugesprochen. Da ihr Blatt diese weißen, unregelmäßigen Flecken hat, wurde es mit unserer Lunge verglichen und dadurch abgeleitet das es auch für Lungenkrankheiten gut ist.
Und tatsächlich gibt es einige Forschungen das diese Pflanze bei eine heilende Wirkung auf die Atemwege hat. Es ist schleimbildend und auswurffördernd bei Husten und Entzündungen der oberen Luftwege.
Verwendung:
Die noch zarten Blätter können gut in Salat gemischt werden. Auch die Blüten lassen sich als Farbtupfer gut im Salat verwenden. Aus den Blättern kann auch Tee gemacht werden.
Zudem ist es eine tolle Bienenweide.

Ich habe mir vor kurzem damit ein Oxymel bereitet.
Was ist ein Oxymel? Es ist ein Kräuterauszug mit Hilfe von Honig und Essig. 6 Teile Honig und 2 Teile Essig kommen zusammen mit klein geschnittenen Kräutern in ein Schraubglas. In meinem Fall habe ich all die Kräuter gesammelt, die für die oberen Atemwege gut sind. Also: Lungenkraut, Thymian, Salbei, Zistrose und ein Stückchen Ingwer.
Alles zusammen im Glas mischen und ca. 4-6 Wochen ziehen lassen. Danach absieben und entweder jeden Tag ein Löffel davon, oder bei Bedarf, oder aber einen Löffel ins Mineralwasser.
7
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
2.194
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 29.03.2020 | 16:07  
3.340
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 29.03.2020 | 16:13  
1.210
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 29.03.2020 | 17:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.