Ein letztes Mal in 2019

Startpunkt am Weinsberger Bahnhof (Foto: Michael Harmsen)
32 Wanderer trafen sich, um mit Monika Breusch ein letztes Mal im alten Jahr auf Tour zu gehen.
Am Bahnhofsvorplatz startete die Gruppe durch den Ziegeleipark.
Am Bahnübergang führte der Weg dann in den Stadtseepark. Bis 1972 standen hier die Lagerbaracken. Heidrun Hamberger eine der Weinsberger Stadtführerinnen gab den Gästen einen Einblick in die Nutzung von 1937 bis 1972.
Nach Auflösung 1972 blieb nur noch eine Teilbaracke stehen, die heute ein zeitgeschichtliches Museum ist.
Entlang des Stadtseebachs ging es weiter zur Hubertuseiche und auf dem WT1 rund um die Stadtseen.
Der Forstbetriebshof am Waldrand lud zu einer Vesperpause ein, ehe es stetig bergauf zur Waldheide ging.
Oben angekommen führte der Heimweg entspannt bergab.
Das Wetter hielt, und die Regenschirme konnten im Rucksack bleiben.
Über die Kirschenallee und den Jungenberg mit seinen schönen Aussichten, wurde Weinsberg über die Gänsertshalde und den Schäferweg wieder erreicht.
Den schönen Ausblick von hier oben auf die Stadt hielt Michael Harmsen mit seiner Kamera fest. Ein paar Staffeln und bald war die Stadtmitte und die Besenwirtschaft erreicht.
Mit einem gemeinsamen Abschluss ließen die
Mittwochswanderer das Wanderjahr ausklingen.
Die erste Mittwochswanderung 2020 findet am 8. Januar statt.
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.