Let`s Go 1. Mittwochswanderung OG Weinsberg

verdiente Mittagspause
Mit bangem Blick zum Himmel starteten die elf Teilnehmer zur ersten Tour durch den winterlichen Stadtwald. Vom Albvereinshaus führte der Weg am Gedenktag des Unglücks auf der Waldheide vor 31 Jahren zum Memorial.Viele Erinnerungen an diese Zeit wurden wach und diskutiert. Jetzt ging es aber schnell , dem Wind ausweichend , in den Wald. Durch den Fuchswald, vorbei an keltischen Grabhügeln führte der Weg zur Ludwigschanze. Hier öffnete sich der Blick auf eine winterliche Landschaft in Richtung Staufenberg, auf das Gebiet des Strombergs, und weit hinten am Horizont ins Ludwigsburger Land.Monika Breusch hatte die Geschichte der Ludwigsschanze parat, und zeigte auch die Gedenksteine, die am Weg stehen, und auf das Ereignis und auf den Heilbronner Verschönerungsverein hinweisen.Den kalten Temperaturen angepasst war das Tempo zügig. Die in den Wettervoraussagen angekündigten Niederschläge verschonten die Gruppe. An der Jägersruhe vorbei ging der Weg nun über das Gewann Domrain zum Heidenweg auf die Walddheide zurück. An der Kreuzung, zum Jägerhaus und Weinsberg stand ein Pferdegespann zum Holzrücken, wie Anno Dazumal. Nach fast vier Stunden und knapp 16 KM war diese wunderschöne Winterwanderung zu Ende.
Wanderführung : Monika Breusch SAV OG Weinsberg





Aufzeichnung der Stadtwaldtour zur Ludwigschanze
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.