Auf den Spuren der Eppinger Linien

Neue Treppe und gut zu gehen
Die Wanderung entlang der Eppinger Linien war für den LJG 1948/49 und seinen Gästen wieder mal gelungen. Mit 12 Wanderer und einer Wanderstrecke von 12,5 km sah man immer wieder etwas Neues, so auch schon die ersten Frühlingsboten (Schlüsselblume). Besonders genossen wurde der Kraichtalblick da man ein sonniges Wetter hatte. Unsere Mittagspause wurde in Eppingen eingelegt. Wenn es auch auf und ab ging, diese Tour war wieder mal super. Start und Ziel war der Ottilienberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.