Mittwochswanderung , Let`s Go am 23.5.2018

Im leichten Regen hatten sich 21 Wanderer am Wanderheim des Schwäb. Albvereins eingefunden.
Siegfried Jennewein und seine Gruppe wanderten in Richtung Lemppruhe, schön entlang der Weinberge mit der eigenen Vegetation und über den Paradiesweg zurück zum Jägerhaus.
Monika Breusch führte die Gruppe über den Jungenberg mit seiner nebelverhangenen Sicht auf die Löwensteiner Berge. Über das Gewann Dreiklingen führte der Weg nun bergab ins Stadtseetal.
Entlang der Sommerwiesen mit Salbei, Wiesenbocksbart und allerlei Sommerblumen ging es zur Hubertusruh mit seinen zwei Naturdenkmalen. Als nächstes Ziel wurde das Naturschutzgebiet im Brühltal anvisiert. Ob wohl das Knabenkraut noch blüht?
Schade, für dieses Jahr war die Blüte schon vorbei.
Nun wanderte die Gruppe auf einem Off-Road Pfad, der leider im Nichts endete. Es war zu nass um querfeldein zu laufen.
Viele Wege führen nach Rom, oder auch wieder ins Jägerhaus. Nach einer Richtungsänderung in Richtung Stadtseetal ging es dann wieder bergauf zum HW8.
Nach Querung der Straße verlief die Strecke auf den kleinen Waldpfaden zu den Heilbronner Friedenssteinen und zu einer Lichtung mit Fingerhüten.
Das Wetter hat gehalten, die nebelfeuchten Wassertropfen waren
Wellness für die Haut.
Ein schöner Wandervormittag endete mit einem gemeinsamen Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.