Heimatreporter erzählen: Darum bin ich auf meine.stimme aktiv

Diese Heimatreporter haben für die Sonderseite in der Zeitung berichtet, warum sie so gerne auf meine.stimme aktiv sind. Vielen Dank für das Engagement!
 
Auf dieser Seite in der Zeitung kamen einige besonders aktive Heimatreporter zu Wort.

Zum ersten Geburtstag nach der Neuausrichtung von meine.stimme zum Bürgerportal ist in der Heilbronner Stimme eine Sonderseite erschienen. Darauf erzählen einige besonders aktive Heimatreporter, warum sie meine.stimme nutzen und was Ihnen besonders daran gefällt.

Der Fotograf: Rüdiger Reingräber, Künzelsau

Seit meiner Jugend habe ich Spaß an der Fotografie. Um Fotos kreativ zu bearbeiten, hatte ich immer den Wunsch, ein Fotolabor einzurichten, den ich mir aber nie erfüllt habe. Vor zwei Jahren bin ich in den Ruhestand gegangen, wodurch ich nun mehr Zeit für die Fotografie habe.
Ich weiß nicht mehr genau, wie ich zu meine.stimme gekommen bin. Auf jeden Fall habe ich den Mut gefasst, mich bei meine.stimme zu registrieren und meine Winterlandschaft, die ich in Gaisbach aufgenommen habe, hochzuladen. Dies wurde gleich ein Erfolg, indem mein Bild als "Bild des Monats Januar" ausgewählt wurde.
Dies hat mich bestärkt, interessante und ansprechende Fotos aus unserer näheren Umgebung zu machen und zu veröffentlichen. Besonders die Landschaftsfotografie hat es mir dabei angetan. Mir gefällt die Plattform meine.stimme besonders, weil es sich um eine regionale Community handelt. Hier gibt es Fotos und Beiträge aus der Region, mit denen ich mich identifizieren kann.
Ein Highlight sind die monatlichen Gewinnspiele, bestimmte Themen fotografisch umzusetzen. Schön ist es auch, dass durch die Veröffentlichung der Bilder viele Leser erreicht werden. In der Zwischenzeit hat sich auch ein lockerer Kontakt mit anderen Heimatreportern entwickelt, was mir sehr gut gefällt.
Hier geht's zum Profil von Rüdiger Reingräber: https://meine.stimme.de/kuenzelsau/profile/ruediger-reingraeber-3265.html

Die Mutige: Sigrid Wengert, Obersulm

Die pure Verzweiflung hat mich im Januar zu meine.stimme gebracht, und jetzt bin ich froh und dankbar, dass ich da "reingestolpert" bin. Näheres am Ende dieser kleinen Geschichte.
Hier kann ich meine Meinung zu verschiedensten Themen niederschreiben und mich auch direkt mit anderen Nutzern austauschen, ich habe schon einige Kontakte geknüpft. Durch Fotoserien und Schnappschüsse entdecke ich immer wieder lohnenswerte Ausflugsziele in der Region, von denen ich bisher nichts wusste. Lokale Ereignisse finde ich in der Regel zuerst hier, ehe sie in der gedruckten Ausgabe erscheinen.
Ich hatte mir Hilfe erhofft und viel mehr erhalten, als ich es mir jemals hätte denken können. Dafür ein großes Danke an Katja Bernecker und an die Redaktion der Heilbronner Stimme. Wer meine Artikel über das "unerklärliche Geräusch in Willsbach" verfolgt hat, der weiß, wovon ich schreibe. Hier sieht man, dass sich eigenes Engagement doch lohnt. Aber als sich die Tageszeitung, das Radio und das ZDF eingeschaltet haben, war mein Erschrecken größer als die Erleichterung, dass sich nun „was tut“. Dass dadurch jetzt dieser nervtötende Ton nicht mehr zu hören ist – das ist mein ganz persönliches Highlight. Ohne meinen "Mut", die Geschichte öffentlich zu machen, ohne das Aufgreifen durch die Redaktion – wer weiß, wie es heute hier in Willsbach in Sachen Brumm/Summton aussehen würde...? Wer die Story genau verfolgen will, kann das auf meiner Seite auf meine.stimme nachholen.
Hier geht's zum Profil von Sigrid Wengert: https://meine.stimme.de/obersulm/profile/sigrid-wengert-3650.html


Der Engagierte: Markus Rieger, Heilbronn

In erster Linie berichte ich von den Organisationen und Vereinen, bei denen ich ehrenamtlich beschäftigt bin. Sei es Kommunalpolitik (SPD, Bezirksbeirat Böckingen), Sport (Turngemeinde Böckingen 1890) oder die Suchtselbsthilfe (Kreuzbund). Aber auch mit meinem Privataccount stelle ich gerne ein, wenn ich irgendwo etwas Schönes erlebt oder gesehen habe.
Die Verbreitung in den Medien hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Stellenwert gewonnen. Das heißt, wenn man nicht davon berichtet, hat man nichts getan. Nur still im Büro sitzen und gute Ideen ausbrüten, ist Schnee von gestern. Es dient aber auch einer gewissen Transparenz. Damit die Bürger informiert werden, was in den verschiedenen Organisationen unternommen wird.
Hervorragend finde ich auf meine.stimme die kinderleichte Einbindung in den sozialen Medien. Twitter, Facebook und Co sind im Nu vernetzt. Was für mich als Amateur wichtig erscheint, ist das professionelle Outfit der Texte und Bilder.
Als besonders positiv möchte ich die Veröffentlichungen der Organisationstexte in der Zeitung hervorheben. Ich wünsche mir für das Team von meine.stimmee, dass sie weiterhin so herzlich und engagiert unter die Arme greifen, wenn etwas nicht passt. Wunderbar ist das Portal vor allem für Randsportarten, die auch hier einen Platz finden und sich wunderbar vernetzen können.
Hier geht's zum Profil von Markus Rieger: https://meine.stimme.de/heilbronn/profile/markus-rieger-1651.html

Der Genießer: Bernd Müller,Ittlingen

Bei meine.stimme bin ich aktiv, weil meine Heimat das Heilbronner Land ist, und ich mit meiner Heimat sehr verbunden bin. Jede freie Minute, die mir vergönnt ist, bin ich mit meinem Fotoapparat in der Natur unterwegs. Bei uns und in unserer Umgebung gibt es so viele schöne Orte, die man einfach gesehen haben muss. All diese schönen Plätze, und natürlich die einzigartige Tier- und Pflanzenvielfalt, gilt es zu schützen und zu bewahren, um auch für kommende Generationen die Wunder der Natur zu erhalten. Dank anderer Heimatreporter auf meine.stimme kann ich noch viel mehr von meiner Heimat und mir unbekannten Plätzen erfahren.
Es macht mir sehr viel Freude, anderen Lesern zu zeigen, wie schön unser Heilbronner Land ist. Einfach die Umgebung genießen und mit offenen Augen in der Natur unterwegs sein. Natürlich freut es mich sehr, wenn meine Bilder auch anderen Heimatreportern gefallen. Für die Zukunft wünsche ich meine.stimme, dass sich noch viele weitere Heimatreporter anmelden, dass die Seite wächst, und wir noch viele schöne Dinge zu sehen bekommen. meine.stimme ist eine Bereicherung, weil man Gleichgesinnte kennenlernt und neue Kontakte knüpfen kann.
Hier geht's zum Profil von Bernd Müller: https://meine.stimme.de/ittlingen/profile/bernd-mueller-3652.html

Die Bäckerin: Angelika Di Girolamo, Künzelsau

Seit meiner Pensionierung vor etwa einem Jahr habe ich die Zeit und die Möglichkeit, einem von mir fast vergessenen Hobby nachzugehen und es kreativ weiterzuentwickeln: dem Backen.
Seit dem Frühjahr stelle ich überwiegend Back-, aber auch Kochrezepte auf meine.stimme ein, weil ich meine Begeisterung für genüssliches und gesundes Essen mit möglichst vielen Lesern teilen möchte. Bei den Rezepten versuche ich, alles schrittweise zu beschreiben und mit Bildern zu veranschaulichen. So entsteht ein elektronisches Rezeptbuch, das bei Bedarf jederzeit geöffnet werden kann.
Den Schwerpunkt lege ich bisher beim Backen eher auf einfache Kuchen oder Desserts und beim Kochen auf mediterrane, vegetarische Küche mit saisonalen, leicht erhältlichen Zutaten. Durch meine Beteiligung an meine.stimme erhält mein Hobby für mich eine kommunikative Komponente. Das Schreiben macht mir Spaß, und über das Interesse der Community an meinen Beiträgen freue ich mich immer.
Durch die Kommentare ist es zudem möglich, mit anderen Nutzern ins Gespräch zu kommen. Im Portal stoße ich auch immer wieder auf sehr interessante Beiträge anderer Nutzer, die so in der Zeitung nicht zu finden sind. Besonders toll finde ich die Ideen des meine.stimme-Teams, die in Form von Umfragen, Fotowettbewerben oder besonderen Themen immer wieder zum Mitmachen motivieren. Ich wünsche allen weiter einen lebhaften, informativen und anregenden Austausch – weiter so, meine.stimme.
Hier geht's zum Profil von Angelika Di Girolamo: https://meine.stimme.de/kuenzelsau/profile/angelika-di-girolamo-4027.html

Die Wanderer: Gaby Eckle, Heilbronn

Unsere Gruppe Wandern mit d'r Gaby un em Erich ist auf meine.stimme aktiv, weil es eine tolle Möglichkeit ist, in Heilbronn und im Landkreis Wanderungen anzubieten, Termine zu veröffentlichen und neue Leute kennenzulernen. Wir engagieren uns gerne mit Beiträgen und vor allem mit Berichten über unsere Wanderungen. Wir sehen es wie einen Blog. Seniorenheime und andere gemeinnützige Einrichtungen gehören auch zu unseren Lesern. Es freut uns besonders, wenn wir mit Berichten und Infos, aber auch und gerade mit den Bildern, den Menschen eine Freude machen können, die nicht oder nicht mehr im Stande sind, selbst zu wandern.
Die Vielfalt und die Möglichkeiten, die das Portal bietet, gefallen uns am meisten. Wir lesen viel auf meine.stimme. Da wir nur die Heilbronner Ausgabe der Druckzeitung haben, können wir so auch in den Landkreis blicken. Auf dem Portal bekommt man sehr gute Tipps und Anregungen für die Freizeitgestaltung. Uns gefallen zum Beispiel auch die guten Rezepte, die regelmäßig eingestellt werden.
Unser Highlight war die Lesersommer-Wanderung, die wir organisieren durften und die gelungene Überraschung für die Teilnehmer. Aber auch unsere vielen treuen Leser sind ein Highlight, und dass sie uns zu einem Hattrick verholfen haben: Wir hatten dreimal in Folge den meist gelesenen Bericht.
Hier geht's zum Profil von Gaby Eckle: https://meine.stimme.de/heilbronn/profile/wander-gaby-1703.html
Hier geht's zum Profil von Wandern mit d'r Gaby un em Erich: https://meine.stimme.de/heilbronn/profile/wandern-mit-dr-gaby-un-em-erich-1555.html

Heimatreporter werden

Machen auch Sie mit und berichten aus Ihrem Leben oder den Organisationen, für die Sie aktiv sind. Zum Registrieren: https://meine.stimme.de/registrieren/
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.