Qualifizierungsreihe für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zum Thema Seniorenarbeit

  Künzelsau: DRK-Kreisverband Hohenlohe - Gaisbach | DRK-Kreisverband Hohenlohe e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für den Bereich Seniorenarbeit

Start einer Qualifzierungsreihe im September

Der DRK Kreisverband Hohenlohe e.V. startet für ehrenamtliche Mitarbeiter ab 18. September eine Fortbildungsreihe „Arbeit von ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfern“ zur Unterstützung und Entlastung der betroffenen Angehörigen im Alltag. In 11 Modulen werden zukünftige und derzeitige ehrenamtliche Mitarbeiter sowie interessierte Personen für Ihre Aufgaben in der Seniorenarbeit des DRK-Kreisverbandes Hohenlohe e.V. geschult und trainiert. Die Lehreinheiten sind speziell auf die Fragen und Themenfelder für die Arbeit mit Senioren und Demenzkranken zugeschnitten.

Inhalte der Fortbildungsreihe sind neben Grundlagen wie Basiswissen Demenz, die Situation pflegender Angehöriger auch Kommunikation und Gesprächsführung sowie typische Alterskrankheiten und Methoden der Betreuung und Beschäftigung. Der Umgang mit Trauer und Verlust wird behandelt, eine Hospitation durchgeführt und rechtliche Fragen geklärt. Seminarleiterin Christa Kokoska sieht das zentrale Thema in der Unterstützung der Menschen mit altersbedingten Erkrankungen beim Erhalt ihrer Selbstständigkeit.

Wer Interesse an der Fortbildungsreihe hat und vielleicht auch gerne ehrenamtlich sich engagieren möchte, sollte einen offenen Umgang mit Menschen pflegen und wissen wie ein gutes Miteinander im Alter funktioniert. Hierfür wurde die Qualifizierungsreihe zusammengestellt.

„Die Themen sind sehr sorgfältig entwickelt worden, um alle im Bereich Tagespflege, Betreuungsgruppen und häuslichen Betreuungsdienst tätigen Mitarbeiter sehr gut auf die Arbeit vorzubereiten. Wir suchen derzeit weitere an ehrenamtlicher Tätigkeit interessierte Personen, die gerne zu der Qualifizierungsreihe kommen können“, so Christa Kokoska. Die Schulung bietet reichlich Informationen und Tipps für alle diejenige, die mit älteren Menschen mit Handicap zu tun haben oder in einer Einrichtung arbeiten sowie im häuslichen Bereich tätig sind. Für diese ist die Zeit gut investiert, „auch für alle Fragen bei der Pflege von Angehörigen in der eigenen Familie erhalten die Teilnehmer wertvolle Tipps und Unterstützung im Umgang mit pflegebedürftigen oder sogar dementen Menschen“, so Kokoska.

Im Bereich der Tagespflege und in den Betreuungsgruppen sucht das DRK Hohenlohe dringend ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Lust darauf haben, sich einzubringen und mit älteren Menschen zu arbeiten. Die Mithilfe in den Gruppen ist für jedes Alter geeignet. Gerade so genannte Best-Ager im Alter von 50plus können sich so auf eine ehrenamtliche Tätigkeit für den Ruhestand vorbereiten.
Die Einarbeitung erfolgt von einem sehr engagierten Team. Innerhalb der Tagespflege sowie der Betreuungsgruppen orientieren sich die Mitarbeiterinnen an den Bedürfnissen und den Lebenserfahrungen der Kunden und gestalten die Tage alltagsnah. Es wird kreativ gearbeitet, gebastelt und gewerkt, aber auch Sport, wie Gymnastik oder Fußball, spielt eine wichtige Rolle.

Die zahlreichen Aktivitäten mit Senioren machen viel Spaß und bringen Freude. In der Tagespflege und den Betreuungsgruppen bietet der DRK Hohenlohe Senioren einen Anlaufpunkt, um gemeinsam Zeit zu verbringen und pflegende Angehörige zu entlasten. In netter Gesellschaft bei der Gymnastik und den Kreativangeboten können eigenen Fähigkeiten erhalten oder zurückgewonnen werden. Das steigert das Selbstwertgefühl und die Lebensqualität – auch zu Hause. Durch die gemeinsame Zeit in familiärer Atmosphäre wird Einsamkeit verhindert, soziale Kontakte bleiben erhalten, neue werden geknüpft.

Haben Sie Interesse an der Qualifizierungsreihe oder möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Informationstermin oder rufen Sie die Ansprechpartnerin Christa Kokoska an.

Ansprechpartner
Christa Kokoska
Leitung Seniorenarbeit
Tagespflege, Betreuungsgruppen und betreutes Wohnen
Tel.: 07940/9225-16 christa.kokoska@drk-hohenlohe.de

DRK-Kreisverband Hohenlohekreis e.V.
Dieselstraße 10

74653 Künzelsau-Gaisbach

Termine Fortbildung
Im Herbst ab 18.09.2018
Immer Dienstag von 14-16.30 Uhr, 11 Termine insgesamt

Einführung, Infos zum Einsatzgebiet,
(1) Kennenlernen
Di. 18. Sept. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(2) Basiswissen Demenz
Do. 20. Sept. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(3) Situation pflegender Angehöriger
Di. 25. Sept. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(4) Kommunikation und Gesprächsführung
Do. 27. Sept. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(5) Hospitation in der Betreuungsgruppe und der Tagespflege
vom 1.—5. Okt. 2018

(6) Typische Alterskrankheiten
Di. 9. Okt. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(7) Einführung in die Aktivitäten des
täglichen Lebens nach Krohwinkel
Do. 11. Okt. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(8) Methoden der Betreuung u. Beschäftigung
Rolle der Helfer
Di. 16. Okt. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska
Frau Susanne Kowalke, Betreuungsassistentin

(9) Umgang mit Verlust und Trauer
(Hospiz)
Di. 23. Okt. 2018
Dozent: Frau Bettina Jörger

(10) Hauswirtschaftliche Basiskenntnisse
Hygiene
Do. 25. Okt. 2018
Dozent: Frau Andrea Eisenmann

(11) Sozialrechtliche Grundlagen,
Pflegestärkungsgesetz, Abschluss
Di. 30. Okt. 2018
Dozent: Frau Silke Reuther / Frau Christa Kokoska

(7) Einführung in die Aktivitäten des
täglichen Lebens nach Krohwinkel
Do. 11. Okt. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska

(8) Methoden der Betreuung u. Beschäftigung
Rolle der Helfer
Di. 16. Okt. 2018
Dozent: Frau Christa Kokoska
Frau Susanne Kowalke, Betreuungsassistentin

(9) Umgang mit Verlust und Trauer
(Hospiz)
Di. 23. Okt. 2018
Dozent: Frau Bettina Jörger

(10) Hauswirtschaftliche Basiskenntnisse
Hygiene
Do. 25. Okt. 2018
Dozent: Frau Andrea Eisenmann

(11) Sozialrechtliche Grundlagen,
Pflegestärkungsgesetz, Abschluss
Di. 30. Okt. 2018
Dozent: Frau Silke Reuther / Frau Christa Kokoska
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.