Apfelkuchen nach Elsässer Art

Zutaten:

für den Mürbeteig:
125g Butter, 65g Zucker, 1 Ei, 250g Mehl 

für den Belag:
4-5 Äpfel, 2 Eier,100g Zucker, 100ml süße Sahne

So wird's gemacht:   

* Einen Mürbeteig herstellen und für eine Stunde oder länger in Klarsichtfolie verpackt in den Kühlschrank legen

* Eine Backform mit 26cm Durchmesser buttern und mit Mehl/Paniermehl besieben

* Backofen auf 200 ° C  vorheizen

* Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln, schälen (oder auch nicht) und längs einschneiden, damit sie besser garen

* Den Teig ausrollen, in die Backform legen. Den Rand hochziehen und mit einer Gabel andrücken. Den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen.

* Die Apfelviertel auf den Teig legen

* Den Kuchen zunächst 25 Minuten auf 2. Schiebeleiste  von unten backen; danach Temperatur auf 180 ° C einstellen

* 2 Eier mit dem Zucker verrühren, dann die flüssige Sahne nur kurz unterrühren

* Den Kuchen aus dem Ofen holen und die recht flüssige Masse auf den halbgebackenen Kuchen gießen, wenn etwas von der Masse über den Rand läuft, ist dies kein Problem!

* Den Kuchen nun noch 35-40 Minuten bei nur 180 ° C fertigbacken, im Ofen abkühlen lassen (auch über Nacht)

Guten Appetit!

3
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
451
Rüdiger Reingräber aus Künzelsau | 31.01.2018 | 14:12  
1.320
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 31.01.2018 | 20:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.