Ein Hauch von Sizilien: Ricotta-Kirsch-Kuchen

Boden mit Ricotta-Masse bedecken; Kirschen darauf verteilen
Wer schon einmal auf Sizilien war, hat sehr wahrscheinlich die köstlichen Cannoli oder andere traumhafte Süßigkeiten mit Ricotta probiert, genossen und nicht wieder vergessen!
Mit meiner italienischen Käsekuchenvariante habe ich kürzlich versucht, an diese Erinnerungen anzuknüpfen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und schmeckt sowohl gekühlt als auch zimmerwarm.
Beim nächsten Mal probiere ich die Füllung mit 2 Eiern herzustellen...und gebe vielleicht grob gehackte Schokolade dazu.
Auch einen Versuch wert: anstelle der hierzulande leichter erhältlichen Ricotta aus Kuhmilch solche aus Schafsmilch verwenden - diese hat eine weiche, feinkörnige Konsistenz, die den Gaumen streichelt!



Zutaten:
für den Mürbeteigboden:
65 g Zucker, 1 Ei, 125 g Butter, 250 g Mehl

für den Belag:
3 Eier, 100 g Zucker, etwas Zitronensaft, 3 gehäufte Esslöffel Stärkemehl, 750 g Ricotta (aus Kuhmilch)
250g - 300g Kirschen (frisch oder aus dem Glas)

Hinweise zur Zubereitung:
siehe mein Beitrag  koestlicher-kaesekuchen-das-grundrezept
und Fotos mit Bildunterschriften

Backzeit: 75 min. bei 175 Grad C
nach Belieben Temperatur in den letzten 10 min auf 185 Grad C erhöhen, um eine goldgelbe Färbung zu erzielen
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.