Ofenfrische Brötchen

Festtagsbrötchen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Keine Angst vor Hefeteig -
hier das einfache Rezept: 

ZUTATEN FÜR 16 Brötchen 

500 g Dinkel- oder Weizenmehl
100 ml + 250 ml Wasser 
1 Würfel Hefe
1 1/2 TL Salz
1 EL Joghurt + 2 EL Olivenöl 
Wasser oder Eigelb + 1 EL Milch zum Bestreichen
Sesam, Kümmel, Mohn ... zum Bestreuen 

so wird's gemacht:

Alle Zutaten rechtzeitig bereitstellen - sie sollten zimmerwarm sein.

Vorteig:
Das Mehl in eine große Schüssel schütten ; es muss nicht gesiebt werden. Die Hefe in eine kleine Schüssel krümeln, mit 100 ml Wasser anrühren - kleinere Klümpchen sind kein Problem.  Eine Mulde im Mehl bilden, die aufgelöste Hefe hineingießen und mit etwas Mehl verrühren. Vom Mehlrand her das Hefegemisch mit mit Mehl bedecken.

Erste Teigruhe:
Den Vorteig  20 min. gehen lassen - oder abwarten, bis sich er sich durch die Mehldecke 'hochgearbeitet' hat. 

Hauptteig:
In der kleinen Schüssel von vorher nun 1 EL Joghurt mit 1-2 EL Olivenöl glattrühren, dann das Salz und n.B. einen TL gemahlenen Kümmel zufügen. Dieses Gemisch und 250 ml Wasser auf den Mehlrand gießen.

Mit den Knethaken des Handrührgerätes (*Tipp 1) zuerst ohne Strom alles leicht verrühren - damit vermeidet man, dass das Mehl zu sehr staubt. Nun das Gerät einschalten und den Teig etwa 5 min. lang damit durchkneten, bis man einen weichen, gleichmäßigen Teig erhält.

Bitte *Tipp 2 beachten
    
Zweite Teigruhe:
Den Teig mit einem feuchten Geschirrtuch abgedeckt mindestens 1 Stunde an einem zugfreien Ort gehen lassen. Günstig ist ein warmer Ort.
Es gibt aber auch die 'kalte Führung', die entsprechend länger dauert.
Der Teig sollte sich vor der Weiterverarbeitung etwa verdoppelt haben.   

Brötchen formen:
Auf bemehlter Arbeitsfläche den Teig in 12 bis 16 Stücke schneiden, diese zu Brötchen formen. Bei Bedarf ein wenig Mehl darübersieben, falls der Teig zu feucht ist.

Brötchen bestreichen und bestreuen:
siehe Fotos     

Letzte Teigruhe:
Die backfertigen Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwa 30 min. gehen lassen. 

Backen:
Backofen auf 200° vorheizen, eine feuerfeste Schale mit Wasser füllen und auf den Boden stellen.
Die Brötchen 10 min. bei 200 °, dann 20 min. bei 225 ° auf mittlerer Schiebeleiste backen, herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen

Gutes Gelingen - Rückmeldungen sind erwünscht! 

Tipps:

1. Ich finde es praktischer, ein Handrührgerät zu verwenden - Küchenmaschine oder Ähnliches sowie Handarbeit ist auch gut möglich. 

2. Vor der Teigruhe nehme ich den Teig aus der Schüssel und benetze ihn von Hand mit etwas Olivenöl, damit er während der Teigruhe nicht austrocknet. Außerdem löst er sich dann leichter aus der Schüssel.   

3. Wer mit Vollkornmehl backen möchte: dieses macht den Teig schwerer, zum Ausgleich etwas mehr Wasser zufügen. Ich verwende maximal 100 g Vollkornmehl bei 500 g Gesamtmehlmenge. 



 





 
2
2
1
1
5
Diesen Autoren gefällt das:
13 Kommentare
4.458
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 30.07.2017 | 20:46  
8.609
Anneliese Herold aus Oedheim | 10.04.2020 | 18:32  
4.458
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 10.04.2020 | 19:08  
8.609
Anneliese Herold aus Oedheim | 10.04.2020 | 19:22  
6.884
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 28.04.2020 | 18:07  
4.458
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 28.04.2020 | 18:12  
6.884
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 03.05.2020 | 10:59  
4.458
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 03.05.2020 | 12:23  
6.884
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 03.05.2020 | 12:50  
4.458
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 03.05.2020 | 17:21  
6.884
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 03.05.2020 | 18:00  
4.458
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 03.05.2020 | 18:17  
6.884
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 03.05.2020 | 19:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.